Grundsätze

Erfahrung

In Sicherheitsfragen ist die Sachkompetenz des Beraters Voraussetzung
für eine erfolgreiche Bearbeitung des Falles. Vor allem langjährige
eigene Erfahrung mit gleichartigen oder ähnlich gearteten Fällen bringt
entscheidende Vorteile.

Als renommierte Kanzlei für Sicherheitsfragen setzt Leiner & Denzer
ausschließlich auf fundiertes eigenes Know-how sowie spezialisierte
assoziierte Leistungspartner, die den hohen Ansprüchen unserer Klienten
gerecht werden können.

Unabhängigkeit

Objektive Beratung verlangt eine absolute Unabhängigkeit des Beraters.
Er darf nicht Interessen Dritter verpflichtet sein, in deren Strukturen eingebunden sein,
vielleicht sogar deren Produkte oder Dienstleistungen vertreten.

Im Rahmen von Sicherheitsmaßnahmen kann sich für das Unternehmen die
Notwendigkeit ergeben, Produkte und Dienstleistungen Dritter in Anspruch
zu nehmen: Sicherheitstechnik, Sicherheitspersonal, Versicherungen usw.
Oft haben Sicherheitsberater mit solchen Unternehmen vertragliche
Bindungen – der Mandant erhält keine objektive Beratung.

Nur die nachgewiesene Unabhängigkeit, wie sie von anerkannten Verbänden
gefordert wird, kann sicherstellen, dass die Interessen des Klienten
uneingeschränkt vertreten werden.

Persönliche Beratung

Die Beratung in Sicherheitsfragen genießt bei der Kanzlei Leiner & Denzer GmbH
höchste Priorität.

In der Sicherheitsbranche gibt es Dienstleister, die mit großen internen
Strukturen, Filialen oder Franchisenehmern national und international
aktiv sind. Die Qualität der Berater, die für einen Klienten im
Bedarfsfalle tätig werden, ist nicht homogen. In den letzten Monaten war
bei vielen Unternehmen eine deutlich sichtbare Personalerosion zu
erkennen. In einem Unternehmen hat sich der Beraterbestand seit Existenz
vor wenigen Jahren mehrfach vollständig ausgetauscht bis es schließlich
in ein anderes Unternehmen überging. Ein anderes Unternehmen hat seine
Beratungen zeitweise komplett eingestellt. Eine optimale
Beratungsleistung kann so nicht sichergestellt werden. Die Bedeutung von
Sicherheitsfragen für den Klienten ist sehr hoch, handelt es sich doch
im Schadensfalle meist um erhebliche Vermögens- oder gar
Personenschäden. Sicherheit sollte Chefsache sein: beim Klienten ebenso
wie beim beratenden Unternehmen.