Know How Schutz

Innovative und unter besonderem Konkurrenzschutz stehende Unternehmen
leben im wesentlichen vom Wettbewerbsvorteil im Sinne der Innovation
ihrer Produkte, Verfahren und dem Vertrauen der Auftraggeber in die
Integrität der Informationen, die zur Umsetzung der gestellten Aufgaben
abgegeben werden müssen. Deshalb kommt dem Schutz der Entwicklungen, der
Prototypen, Verfahrensweisen, aber auch der strategischen Massnahmen der
Unternehmensführung eine besondere Bedeutung zu.

In vielen – insbesondere Mittelständischen und kleinen Unternehemen – ist
trotz vielfältiger Berichterstattung noch nicht angekommen, dass Know-How ein
Wert ist, der in die Bilanz des Wertes des Unternehmens eingeht und deswegen
schutzbedürftig ist.

Dieser Schutz kann ausschließlich gewährleistet werden, wenn mehrere
Maßnahmen ineinander greifend wirken können. Dies kann nur dann erfolgen,
wenn alle Möglichkeiten der Gefahrenabwehr im Rahmen der möglichen
Bedrohung ausgeschöpft werden und so dem Tagesbetrieb angepasst werden,
dass ein denkbarer Angriff entweder erkannt oder so erschwert wird, dass
er mit derzeit gängigen Mitteln kaum durchgeführt werden kann.
Deswegen kommt dem Schutz der Information eine besondere Bedeutung zu
und sollte als Querschnittsaufgabe, aus der Führung kommend, gesehen
werden. Datensicherheit, Kommunikationssicherheit, Sicherheit der
Arbeitsergebnisse sind nur in Kombination mit personeller Sicherheit,
administrativer Sicherheit sowie baulicher Sicherheit wirklich
erfolgreich umzusetzen.

Leider ist immer noch hin und wieder zu beobachten, dass internes Konkurrenzdenken
und die Furcht, in der Teamarbeit Einfluss und Status zu verlieren, eine fachlich
notwendige Querschnittsaufgabe zum Schutz der Werte des Unternehmens nicht immer
erlauben.

Öffentliche Berichterstattung über inkompetente Überwachungs- und Ermittlungsmassnahmen tragen dazu bei, dass die Aufgabe, Werte des Unternehmens zu schützen, nicht einfacher geworden ist.

Deswegen sind wir auch sehr gern bereit, die Arbeitnehmervertreter und Betriebsräte
in die notwendigen Massnahmen von Anfang an in geeigneter Weise einzubinden und
transparent zu machen, welchen Zweck insbesondere Massnahmen des Know-How-Schutzes
im Einzelnen haben.

Grundsätzlich kann ein Unternehmensschutz nur gewährleistet werden, wenn
alle in Frage kommenden Komponenten aufeinander abgestimmt und für die
betroffenen Mitarbeiter insgesamt nachvollziehbar sind und ihren
Ausdruck in einer von den Führungskräften gestützten
Gesamthandlung finden.

Die Methoden der Sicherheitsanalyse finden auch hier Anwendung und
erstrecken sich insbesondere auch auf die Gebiete der Kommunikationssicherheit und
Sicherheit der EDV.

Gern sind wir auch hier bereit, in Ihrem Hause eine Präsentation
durchzuführen, die die Möglichkeiten und Grenzen des KnowHow
Schutzes realistisch aufzeigt.

Dabei kommt uns unsere jahrzehntelange Erfahrung in der staatlichen
Spionageabwehr zugute.